seoFactory

Friedrich-Ebert-Str. 135-137

48153 Münster

Telefon:

0251 - 38 480 500

Fax:

0251 - 38 480 888

Onsite-Optimierung


Die Onsite-Optimierung ist ein Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung und beinhaltet eine Reihe an Maßnahmen, die auf Ihrer Website vorgenommen werden.

Ziel ist es, durch Optimierungen im Quellcode und Content die Lesbarkeit für die Crawler und die Relevanz Ihrer Website für Suchmaschinen zu verbessern.

Bei der Onsite-Optimierung spielen viele Faktoren eine Rolle, die von Google unterschiedlich gewertet werden.

Nur wer die Kriterien kennt und gemäß den Suchmaschinen-Richtlinien gewissenhaft umsetzt, legt die Basis für eine gute Platzierung bei Google.

Gerne helfen wir Ihnen bei der Optimierung Ihrer Website. Besuchen Sie unseren SEO-Workshop. Hier erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks, mit denen Sie Ihre Website fit für Google machen. Oder machen Sie Ihre Mitarbeiter mit einer Kompaktschulung bei Ihnen im Unternehmen fit für Suchmaschinenoptimierung.

Content

Ohne relevante Seiteninhalte sind keine sinnvollen Suchergebnisse möglich. Bei den Texten auf Ihrer Website sollte es sich um unique Content handeln. Nur einzigartiger Content ist interessant und schafft einen Mehrwert für den Leser. Auch die Länge des Textes fließt in den Bewertungskatalog ein. Für die Suchmaschinen-Crawler sollte ein Text in etwa 400 Zeichen und mehr besitzen.
Wichtig: vermeiden Sie doppelten Content. Für Google ist es wichtig, dieselben Informationen nicht doppelt und dreifach im Index zu haben. Das würde sich nachteilig auf die Qualität der Suchergebnisse auswirken und zu einer Abwanderung der User hin zu anderen Suchmaschinen führen.

Title
Bei der Onsite-Optimierung ist die Überschrift - der title - das mit Abstand wichtigste Element! Nehmen Sie in den Titel einen oder zwei Ihrer Haupt-Suchbegriffe auf. Der Seitentitel wird in den Suchergebnissen als Überschrift von jedem Suchergebnis angezeigt. Aus diesem Grund sollte der Titel sowohl für Besucher als auch für Suchmaschinen gleichermaßen aussagekräftig und für jede Seite Ihrer Website individuell gestaltet werden. Beachten Sie, dass Sie nicht mehr als 60 Zeichen in den Titel einfügen, da zu lange Überschriften nicht vollständig von den Suchmaschinen gewertet und am Ende abgeschnitten werden.

Description
Die description ist für die Trefferbeschreibung in den Ergebnislisten wichtig und sollte die wichtigsten Begriffe im Rahmen eines prägnanten, kurzen und klickstarken Fließtextes enthalten. Vermeiden Sie jedoch die bloße Aneinanderreihung von Schlüsselworten und sorgen Sie dafür das jede Seite eine individuelle Beschreibung erhält.

Keyworddichte
Das Ranking in Suchmaschinen mit einem bestimmten Keyword wird unter anderem auch durch die sogenannte Keyworddichte beeinflusst.
Achten Sie darauf, Ihre Texte mit speziellen inhaltsbezogenen Begriffen "anzureichern". Übertreiben Sie bitte nicht und vergewissern Sie sich, dass es nicht zu einer Aneinanderreihung von Keywords kommt.
Falls Sie für einen konkreten Suchbegriff ein gutes Ranking bei Google anstreben, lohnt es sich zu prüfen, ob rund um diesen Begriff bereits ausführliche Texte vorhanden sind.
Steuern Sie ggf. weiterführende ausführliche Informationen (z.B. Produkbeschreibungen, Produkttests, etc.) bei und achten Sie beim Formulieren von Texten auf eine sowohl für die Suchmaschinen, als auch allen voran für die Besucher Ihrer Website "nützliche" Wortwahl.
Optimieren Sie jede Seite Ihrer Website nur auf einen einziges Thema / eine einzige Keyword-Familie - die Relevanz für dieses Thema ist dann wesentlich höher. Zudem wird das Unterbringen von wichtigen Begriffen durch längere und zusammenhängende Texte deutlich erleichtert. Die Keywords sollten im Idealfall auch innerhalb der HTML-Tags Verwendung finden.

HTML-Tags

Beim Erstellen der Texte sollten Sie darauf achten, dass die Inhalte mit Hilfe von HTML-Tags strukturiert werden, d. h. wichtige Überschriften mit h1 (nur einmal pro Seite!) und relevante Begriffe oder Passagen mit strong kennzeichnen, Links und Grafiken grundsätzlich mit title und alt Attributen versehen.

Graphiken
Grundsätzlich gilt: Verstecken Sie keine relevanten Texte, insbesondere wichtige Keywords, in Grafiken oder Flash-Dateien. Denn die Crawler der Suchmaschinen können diese nicht oder nur sehr eingeschränkt auslesen.
Geben Sie jeder Grafik einen aussagekräftigen Dateinamen und einen für den Besucher Ihrer Website aussagekräftigen Alternativ-Text, welcher den Inhalt der Grafik wiederspiegelt oder beschreibt. Der Alt-Text ist nicht nur für Besucher wichtig, die das Laden von Graphiken deaktiviert haben, sondern wird auch von Google und anderen Suchmaschinen ausgewertet. Vermeiden Sie die Aneinanderreihung von Keywords; auch dies wird von den Suchmaschinen als Spam gewertet.

Datei- und Verzeichnisnamen
Jedes Dokument Ihrer Website sollte einen aussagekräftigen Dateinamen bekommen. Dabei ist es von großem Vorteil, wenn ein oder zwei Ihrer Haupt-Keywords darin enthalten sind. Verwenden Sie bei der Vergabe von Dateinamen ausschließlich Kleinbuchstaben und Zahlen. Verzichten Sie dabei auf Leerzeichen, Umlaute und Sonderzeichen!
Enthält ein Dateiname neben einem wichtigen Keyword noch weitere Begriffe so trennen Sie diese durch einen Bindestrich. Verwenden Sie bei der Vergabe des Dateinamens keine Unterstriche, denn diese werden von Google nicht als Worttrenner gewertet!
Thematisch verwandte Seiten können in einem Verzeichnis zusammen gefasst werden. Geben Sie auch diesem Verzeichnis, unter Berücksichtigung der gerade genannten Regeln zur Namensvergabe, einen „sprechenden“ Verzeichnisnamen.

URL-Parameter
Suchmaschinen haben immer noch große Probleme mit Websites, die ihre Inhalte dynamisch, z.B bei einer Kundenanfrage, aus einer Datenbank beziehen. Diese sogenannten dynamischen Websites, zum Beispiel Online Shops oder Diskussionsforen, haben teilweise 5 Parameter und mehr in der URL. Mehr als einen Parameter sollte man aber auf keinen Fall verwenden, da die meisten Suchmaschinen sich daran "verschlucken". Besonders schädlich sind dynamische Parameter, etwa eine Session-ID, die ständig wechseln, für einen Bot aber jedes mal nach einer neuen, individuellen URL aussehen.
Wenn es irgendwie geht, verzichten Sie also bereits im Vorfeld auf Parameter und Sonderzeichen in der URL oder wandeln Sie diese bei der Ausgabe in für Suchmaschinen "lesbare" URLs um (mod_rewrite).

Interne Verlinkung
Suchmaschinen orientieren sich auf Ihrer Website anhand von Links. Achten Sie daher auf eine übersichtliche und intelligente Linkstruktur und sorgen Sie dafür, dass alle Seiten untereinander verlinkt sind. So gewährleisten Sie eine vollständige Erfassung Ihrer Website durch den Suchmaschinen-Crawler. Jede Seite darf grundsätzlich nur über eine URL erreichbar sein.
Verwenden Sie keine Links welche in JavaScript, Flash, Java Applets und Imagemaps eingebunden sind, da diese von den Suchmaschinen nicht ausgelesen und somit nicht berücksichtigt werden. Benutzen Sie stattdessen nach Möglichkeit nur statisch aufrufbare, sprechende und aussagekräftige Textlinks, die einen konkreten Bezug zum Inhalt der verlinkten Zielseite haben.
Wenn Sie die interne Verlinkung trotzdem über grafische Buttons steuern möchten, sollten Sie auf keinen Fall den Alternativ-Text vergessen, um zu garantieren, dass Nutzer, welche das Laden von Bildern deaktiviert haben, trotzdem durch Ihre Seiten navigieren können.
Vermeiden Sie übertriebene Querverlinkungen innerhalb Ihrer Website. Da kann von vielen Suchmaschinen als Spam gewertet werden.

Link-Platzierung
Ein weiteres sehr wichtiges Kriterium bei der Onsite-Optimierung ist die Platzierung der Links auf den jeweiligen Webseiten. Links, welche sich innerhalb eines längeren Fließtextes befinden, werden von den Suchmaschinen weitaus höher gewichtert als die alleinstehenden Links im Fußbereich, dem sog. Footer, einer Seite. Eine extrem hohe Wertigkeit nehmen zudem die Links der Hauptnavigation ein. Auch hier gilt: verwenden Sie aussagekräftige Textlinks, die einen unmittelbaren Bezug zur verlinkten Zielseite haben.

Ausgehende Links
Ausgehende Links auf Ihrer Website sind wichtig und werden von den Suchmaschinen ebenfalls zur Bewertung herangezogen. Das Setzen von Links bildet das Grundprinzip des World Wide Web und vervollständigt in gewissem Sinne Ihre Website. Die Wirkung für den Crawler ist umso höher, je besser und themenrelevanter die Website ist, auf die Sie verlinken. Ihre Besucher profitieren von den hochwertigen ausgehenden Links, was auch von Google geschätzt wird. Sie können also ohne Probleme auch von Ihrer Homepage einige (am besten themenrelevante) Links auf externe Websites setzen.
Websites, die gar keine externe Links haben, werden meist als Außenseiter im Netz – auch von der Suchmaschine – gesehen. Fehlen dazu noch hochwertige Inhalte, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, von Google abgewertet zu werden.

Sitemap
Bauen Sie eine Sitemap, die als Orientierungshilfe für Suchmaschinen dient, auf Ihrer Website ein. Eine Sitemap, die statisch von allen Webseiten erreichbar sein sollte, können Sie z.B. elegant in der Fußzeile (Footer) Ihres Online-Angebotes platzieren, wo z.B. auch das Impressum und Informationen zum Datenschutz untergebracht sein können. Für die Crawler der Suchmaschinen sind Sitemaps höchst informativ, da sie von hier aus auf jede Seite gelangen und somit eine Website vollständig indizieren können. Von der Wertigkeit haben Sitemaps allerdings eine relativ untergeordnete Bedeutung aufgrund der Tatsache, dass die dort aufgeführten Links in Form einer Linksammlung angeordnet sind und somit keine relevante Zuordnung zu den dahinterliegenden Zielseiten erfolgen kann.

Weiterleitungen
Eine suchmaschinenfreundliche Weiterleitung liegt dann vor, wenn der Crawler der Suchmaschine dieser auch folgen kann (Weiterleitung per PHP oder per .htaccess). Bei dieser serverseitigen Form der Weiterleitung, die zum Beispiel per per PHP oder per .htaccess erfolgen kann, wird auch der bereits vorhandene PageRank übertragen. Kann der Weiterleitung nicht gefolgt werden, so indiziert der Crawler nur die ursprüngliche Seite auf der sich aktuell kein brauchbarer Content mehr befindet. Diese Form der clientseitigen Meta-Refresh oder JavaScript-Weiterleitung wird auch oft von Spammern benutz, so dass es möglich ist, dass Ihre Website abgewertet oder im schlimmsten Fall aus den organischen Index eleminiert wird.

Robots txt
Die robots.txt ist eine Textdatei im Rootverzeichnis Ihres Webspaces und regelt, welche Suchmaschine was indexieren darf und welchen Links gefolgt werden sollen. Möchten Sie genaue Unterscheidungen von Seite zu Seite treffen und vermeiden, dass bestimmte Seiten mit einer Fehlermeldung nicht aufgesucht werden, empfiehlt es sich eine solche Datei anzulegen.

Session IDs
Mit Hilfe von individuellen Session IDs ist es möglich, den genauen Weg des Besuchers auf Ihrer Website zu protokollieren. Für Suchmaschinen sind diese IDs allerdings sehr nachteilig. Mit Hilfe eines Scripts, welches einen Crawler identifiziert und die Verwendung der Session ID in diesem Fall verhindert, kann Ihre Website vollständig indexiert werden.

my.seoFactory:
 
Suche:

News:

Experteninterview - Matthias Berg von BrandFirst

Matthias Berg, Geschäftsführer der BrandFirst GmbH im Interview mit Marco Krahmer

Der routinierte...

[mehr]

Experteninterview - Johannes Roth von curth+roth

Marco Krahmer spricht mit dem geschäftsführendem Gesellschafter Johannes Roth von curth+roth

Der...

[mehr]

Experteninterview - Timo Aden von der Trakken GmbH

Timo Aden von der Trakken GmbH spricht über Webanalyse und seine Eindrücke der seoAcademy auf...

[mehr]

Experteninterview - Jim Knopf von affilinet

Marco Krahmer, Head of Marketing & Sales der seoFactory, im Gespräch mit Jim Knopf

Der Head of...

[mehr]

Unsere Vorteile

Es gibt 8 gute Gründe, warum seoFactory der richtige Partner für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer...

[mehr]

Erfolg steht Dir gut

Unser Auslandspraktikum ist der optimale Einstieg für Deine Karriere im Wachstumsmarkt Internet....

[mehr]
seoHomeseoseoAcademyseoConsultingseoTravelseoFactory
© 2009 sup4u GmbH